Hilfe für TOGO - wir helfen vor Ort

FuFu Culture e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, uneigennützig und ehrenamtlich die schwierigen Lebensbedingungen von Menschen  in Westafrika zu verbessern.

Unsere Projekte sind zurzeit noch auf Togo gerichtet und umfassen die Bereiche Gesundheits-versorgung, Bildung und Ausbildung.

Wir sind eine als gemeinnützig anerkannte Nicht-Regierungs-Organisation mit Sitz in Lörrach. Nach Togo bestehen langjährige Beziehungen mit zuverlässigen Ansprechpartnern.

 

Mit unseren Projekten wollen wir vor allem Kindern eine Lebensperspektive in Togo bzw. Westafrika selbst ermöglichen.


 

neues video weiter unten!


Marc stellt Fufu Culture Togo und seinen Vertreter in Togo vor.

2018: Marc  gründet mit Mitstreitern  FUFU Culture TOGO in Lomé

 


Aktuelle Hilfsprojekte

Grundschule

In Lomé (Togo) befindet sich unweit vom Zentrum der Hauptstadt eine Müllhalde. Hier versuchen viele allein lebende Kinder und Jugendliche sich durch zuschlagen. In unmittel-barer Nähe zu dieser Müllhalde gibt es eine private Schule,die sich um diese Straßenkinder und um Kinder aus sozial benachteiligten Familien kümmert. Die Lehrer unserer Schule sprechen diese Kinder und Jugendlichen an und bieten ihnen Unterkunft und eine regelmäßige Mahlzeit.

FuFu e.V übernimmt das Schulgeld für diese "vergessenen" Kinder und bezahlt auch die Lehrer. 

Nothilfe

Die direkte Unterstützung von sozial bedürftigen Familien steht nicht im Vordergrund unseres Engagements. Es gibt sie jedoch, die Situationen wo man einfach helfen muss und kann- schnell, unkompliziert und direkt.

Krankenstation

600 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Lomé in Tandjouaré ist die Gesundheitsversorgung auch für afrikanische Verhält-nisse mehr als dürftig. Es gibt zwar ein "Krankenhaus" in Dapaong und einige Kranken-stationen in umliegenden Dörfern, aber die Ausstatt-ung ist minimalst und selbst Strom und Wasser sind nicht immer zuverlässig vorhanden. 

Hier müssen wir mit Sach -spenden helfen. Aber auch mit geeigneten gebrauchten medizinischen Geräten können wir zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung beitragen.